Sammlung weise Zitate, schlaue Sprüche und sonstige Weisheiten

Hier meine Sammlung weiser Zitate, schlauer Sprüche und Weisheiten  sowie sonstiger Zitate. Die Zitate sollen als Denkanstösse dienen und geben nicht unbedingt die Meinung des Sammlers wider.

Die Sammlung wird ständig ergänzt. Sie ist auch über das Menü (Weise Zitate) oben auf der Seite erreichbar.

 m

Alpabetsche Sortierung nach Urheber:

A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q| R |S |T |U |V |W |X |Y |Z|Unbekannt

Neuzugänge:

„Leben ist das, was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Hoffnungen und Träume wartet.“ John Lennon

 „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ Franz Kafka

„Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen, auf ihnen zu reiten.“

Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.“ Heraklit

„Wenn man also nicht für die Schule sondern fürs Leben lernt, sind die wichtigsten Schulfächer Gesundheit, Glück und Kommunikation. Wie gehe ich mit mir und anderen um, das zählt – in jedem Bundesland!“  Eckart von Hirschhausen

Galileo Galilei „Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Wer versucht, sich immer alle Türen offen zu halten, wird sein Leben auf dem Flur verbringen.

Marcus Aurelius „Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“

Mutter Teresa „Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.“

Khalil Gibran „Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!“

 Voltaire:
„Gott ist ein Komödiant, der vor einem Publikum spielt, das zu ängstlich zum Lachen ist.“
„Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher.“

A

Das einzige, was mich an mir stört, ist,
dass ich nicht jemand anders bin.
Woody Allen

Marcus Aurelius „Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“

Aristoteles:
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
-„Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.“

Aurelius Augustinus
„Oh Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.“
„Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen.“
„Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.“
„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“

„Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe.“
Julie Andrews

Ab einem gewissen Alter ist man dazu verurteilt der zu sein, der man war.
Jean Améry

Hinter der Wand
atmet
der Märchenerzähler Traum

Er rühmt
das Leben
die wunderfarbene Liebe
das Blattgrün Wirklichkeit

In fünf Kontinenten
hinter Wänden
rühmt
der Märchenerzähler
Leben und Liebe

-Rose Ausländer-

B

Pearl S. Buck:
„Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergebens warten.“
– „Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“
-„Die großen Tugenden machen einen Menschen bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.“

In China soll eine Frau in einer Talk-Show folgenden Satz gesagt haben: „Ich sitze lieber weinend in einem BMW, als lachend auf einem Fahrrad!“ Sie soll daraufhin landesweit als die BMW-Frau bekannt geworden sein.
Bertolt Brecht „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen
nichts unternehmen. Edmund Burke

Solange die Banken über das Tempo der Volkswirtschaft entscheiden, werden wir von einer Krise in die nächste stolpern. Hans Christoph Binswanger (Professor für Volkswirtschaft) >>

Ein kluger Mann widerspricht seiner Frau nicht. Er wartet, bis sie es selbst tut.
-Humphrey Bogart-

Otto von Bismarck: Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Krankenhäuser, Gefängnisse und Nutten: das sind die Universitäten des Lebens. An denen habe ich mehrere akademische Grade erworben. Fast jeder kommt als Genie auf die Welt und wird als Idiot begraben. -Bukowski, Charles-

“Singing gospel is a way to help your soul and be content. I’m glad I’m in tune with God because that’s the only thing that can bail out the Afro-American or any minority that doesn’t have an education. I sang a lot of gospel in prison. Gospel is contentment because it’s spirit, and you feel that spirit when you sing it. I feel it when I sing it.” –James Brown

Mit dem Altwerden ist es wie mit Auf-einem-Berg-Steigen: Je höher man steigt, desto mehr schwinden die Kräfte – aber umso weiter sieht man.
-Ingmar Bergman-

Joseph Beuys (1921–1986): „Kunst ist Leben, Leben ist Kunst – jeder Mensch ist ein Künstler.“

-Eine große Wahrheit ist eine Wahrheit, deren Gegenteil immer noch eine große Wahrheit ist.
-Es gibt triviale Wahrheiten und es gibt große Wahrheiten. Das Gegenteil einer trivialen Wahrheit ist einfach falsch. Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist auch wahr.
Nils Bohr

Alles wirkliche Leben ist Begegnung.
Martin Buber

C

Reiner Calmund: Die Schnellen fressen die Langsamen.

„Ich glaube, dass Kinder und Erwachsene etwas leisten wollen.
Ich glaube, dass das Wort Leistungsdruck aufkam, nicht weil
Leistung an sich gehasst wird, sondern fremd verlangte Leistung,
die nicht mit inneren Bedürfnissen vebunden ist.“ Ruth C. Cohn

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.
Charlie Chaplin

D

Physiker Hans-Peter Dürr: „Im Grunde gibt es Materie gar nicht. Jedenfalls nicht im geläufigen Sinne. Es gibt nur ein Beziehungsgefüge, ständigen Wandel, Lebendigkeit.“

Dalai Lama (Tenzin Gyatso): „Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein.“

E

Albert Einstein:
-Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.
-„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
-Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
-Tänzer sind die Athleten Gottes.
-„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“
-Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm,
die Religion ohne Naturwissenschaft aber ist blind.

„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.“
Marie von Ebner-Eschenbach

F

Erich Fromm:

  • „Die Gier ist immer das Ergebnis einer inneren Leere.“
  • „Durch die Maschine ist die Zeit zur Beherrscherin des Menschen geworden.“
  • „Marx geht es wie der Bibel: Er wird viel zitiert und kaum verstanden.“
  • „Nichts fördert das Kreative mehr als die Liebe, vorausgesetzt, sie ist echt.“

„Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
die Gelassenheit, das Unabänderliche zu ertragen
und die Weisheit, zwischen diesen beiden Dingen die rechte Unterscheidung zu treffen.“ -Franz von Assisi-

„Mensch sein heißt ja niemals, nun einmal so und nicht anders sein müssen, Mensch sein heißt immer, immer auch anders werden können.“ -Viktor Frankl-

„Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigte, äussere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, – als: das Bewußtsein, eine Aufgabe im Leben zu haben.“ -Viktor Frankl-

Erfolgreich sein heißt, genau die Fähigkeiten haben, die im Moment gefragt sind.
Henry Ford

G

„Sei wer Du bist und sag, was Du fühlst. Denn die, die das stört, zählen nicht und die, die zählen, stört es nicht.“ Theodor Seuss Geisel
Khalil Gibran „Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!“

Galileo Galilei „Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Jean Guéhenno „Arm ist nicht der, der wenig hat, sondern der, der nicht genug bekommen kann.“

 Sacha Guitry „Unsere Weisheit kommt aus unserer Erfahrung. Unsere Erfahrung kommt aus unseren Dummheiten.“

André Gide:
-„Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“
-„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“
-„Ich glaube, nichts lehrt einen besser Bescheidenheit, als wenn man einen wertvollen Menschen liebt.“

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“
Johann Wolfgang von Goethe

Mohandas Gandhi:
-„Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“
-„Gewaltlosigkeit bedeutet keineswegs Ablehnung jeglicher Konfrontation mit dem Bösen. Sie ist meiner Auffassung nach im Gegenteil eine Form eines sehr aktiven Kampfes – echter als der gewalttätige Gegenschlag, dessen Wesen im Grunde die Vermehrung der Boshaftigkeit ist.“
„Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“
„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“

-Hans-Georg Gadamer- Ein Gespräch setzt voraus, dass der Andere Recht haben könnte.

H

Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.“ Heraklit

„Wenn man also nicht für die Schule sondern fürs Leben lernt, sind die wichtigsten Schulfächer Gesundheit, Glück und Kommunikation. Wie gehe ich mit mir und anderen um, das zählt – in jedem Bundesland!“  Eckart von Hirschhausen

„Unser Gehirn ist [.. ] weniger ein Denk- als vielmehr ein Sozialorgan.“ Gerald Hüther (Neurobiologe) – Buch: Autonomietraining, Grossarth-Maticek, de Gruyter Verlag Berlin 2000, S. XVI

Klaus Heer (DRS3: Typisch Mann – Typisch Frau): „Neugier ist die Übersetzung von Eros- Eros und Neugier ist eigentlich das gleiche.“

Axel Hacke
Das Unglück kommt eigentlich immer aus dem Schweigen. Das was Menschen zueinander bringt und heilend wirkt, ist wenn man sich austauchen kann.

Katherine Hepburn:

  • „Ich frage mich oft, ob Männer und Frauen wirklich zueinander passen. Vielleicht sollten sie nur nebeneinander wohnen und sich ab und zu besuchen.“
  • „Wenn Frauen unergründlich erscheinen, dann liegt es am fehlenden Tiefgang der Männer.“
  • „Wenn du immer das tust, was du möchtest, ist wenigstens schon mal ein Mensch glücklich.“

Heirat ist die einzige lebenslängliche Verurteilung bei der man wegen schlechter Führung begnadigt werden kann.
-Alfred Hitchcock-

Heinrich Heine: Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.

„Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“ – Heinrich Heine

Es gibt etwas, das stärker ist als alle Armeen der Welt, und das ist eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht
atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg, deutscher Physiker-

I

J

Carl Gustav Jung:

  • „Wenn man versteht und fühlt, dass man schon in diesem Leben an das Grenzenlose angeschlossen ist, ändern sich Wünsche und Einstellung. Letzten Endes gilt man nur wegen des Wesentlichen, und wenn man das nicht hat, ist das Leben vertan.“ – Erinnerungen, Zitat aus „Der Mensch und seine Symbole“, Walter Verlag AG, 14.Aufl. 1995, S.7, ISBN 3-530-56501-6
  • Eine innere Situation, die man sich nicht bewußt gemacht hat, taucht außen als Schicksal auf.
  • „Ein Junger, der nicht kämpft und siegt, hat das Beste seiner Jugend verpasst, und ein Alter, welcher auf das Geheimnis der Bäche, die von Gipfeln in Täler rauschen, nicht zu lauschen versteht, ist sinnlos, eine geistige Mumie, welche nichts ist als erstarrte Vergangenheit.“
  • „Früher oder später werden sich Atomphysik und Psychologie des Unbewußten in bedeutender Weise annähern, da beide, unabhängig voneinander und von entgegengesetzter Seite, in transzendentales Gebiet vorstoßen, jene mit der Vorstellung des Atoms, diese mit der des Archetypus.“ – „Aion, Band 9/2; Gesammelte Werke, Walter Verlag; Sonderausgabe 1995; S. 276; ISBN 3-530-40085-8
  • „Zur Abwehr der Zweifel wird die bewusste Einstellung fanatisch, denn Fanatismus ist nichts anderes als überkompensierter Zweifel.“ – Gesammelte Werke, Band 6
  • „Es gibt sehr viel mehr Menschen, die Angst vor dem Unbewußten haben, als man erwarten würde. Sie haben schon Angst vor dem eigenen Schatten. Kommt man gar zu Anima und Animus, so steigert sie sich zur Panik.“ – „Aion, Band 9/2; Gesammelte Werke, Walter Verlag; Sonderausgabe 1995; S. 42; ISBN 3-530-40085-8
  • „Dummheit, Sünde, Krankheit, Alter und Tod bilden nach wie vor die dunkle Folie, von der sich des Lebens heiterer Glanz abhebt.“
  • Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.
  • „Manchmal muss man Unverzeihliches tun, nur um weiterleben zu können.“ (Jungs Schlusswort im Film  „Eine dunkle Begierde“, ob es wirklich von ihm ist, konnte nicht festgestellt werden.)


K

„Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ Franz Kafka

Sören Aabye Kierkegaard
„Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.“
„Die Welt besteht aus lauter Gelegenheiten zur Liebe.“

Robert Kennedy „Räume deinen Kindern nicht alle Steine aus dem Weg, sonst rennen sie einmal mit dem Kopf gegen eine Mauer.“

Wir brauchen Stille, um unsere Sehnsüchte zu stillen. David Kadel

Jügen Klopp (Fußballtrainer in NZZ): Das Wichtigste im Leben ist, zu lieben und geliebt zu werden!

Jürgen Klopp sagt  laut „SZ-Magazin“, dass Macht „desto effizienter wirkt, je weniger sie mit den Mitteln der Unterdrückung arbeitet“. >>

Der einstige US-Außenminister Henry Kissinger über McCarthy: „Das ist das Schicksal von Populisten: Sie leben durch Populismus, sie sterben durch Populismus.“ >>

Konfuzius:
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“
„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir – für immer.“
„Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“
„Einzugestehen, dass man etwas nicht weiß, ist Wissen.“
„Bist du arm, aber gesund, so bist du ein halber Reicher.“
„Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken.“
„Das wichtigste im Leben ist: Treue zu sich selbst und Güte zu anderen.“
„Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln; erstens durch Nachdenken, das ist die Edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste.“

Harry Graf Kessler: ‚Wer keine Angst hat, hat keine Phantasie.'“

Nur unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund.
Heinrich von Kleist

Ich soll Gebühren dafür bezahlen, dass ich ein internetfähiges Gerät besitze, auch wenn ich gar keinen Internet-Anschluss habe? Dann werde ich mal ganz schnell Kindergeld beantragen. Ich habe zwar noch keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden!
Patrick Kowal

L

Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.
-Ausspruch bei Lützowschen Freikorps (Entstehung der deutschen Flagge, 1813)-

Bruce Lee „Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat.“
„Leben ist das, was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Hoffnungen und Träume wartet.“ John Lennon

Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig
Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
Macht ohne Liebe macht grausam
Ehre ohne Liebe macht hochmütig
Besitz ohne Liebe macht geizig
Glaube ohne Liebe macht fanatisch
-Lao-Tse-

Die Dinge sind dazu da, dass man sie benutzt, um das Leben zu gewinnen, und nicht, dass man das Leben benutzt, um die Dinge zu gewinnen. -Lao-Tse-

Der Mensch, das sonderbare Wesen: Mit den Füssen im Schlamm, mit dem Kopf in den Sternen.
Else Lasker-Schüler


Dr. Manfred Lütz:

-„Es gibt Menschen, die leben überhaupt nicht mehr richtig, die leben nur noch vorbeugend und sterben dann gesund, aber auch wer gesund stirbt, ist definitiv tot.“
-Es gibt keine gesunden Menschen, es gibt nur zu wenig untersuchte Menschen. (sinngemäß)
-„… gesund ist ein Mensch, der mit seinen Krankheiten einigermaßen glücklich leben kann.“ (aus Radiovortrag „Gesund und gleichzeitig krank“)

Wer intensive Beziehungsarbeit – die auch eine Form von Terror sein kann – zu leisten bereit ist, erlebt das Paradies von morgen.
Rainer Langhans

„Ich empfinde selbst Kuscheln schon als gewalttätig. Ich möchte eine sehr viel feinere Form von Sexualität oder eigentlich von Berührung erleben – man nennt das hier zu Lande erotisch.“
Rainer Langhans

M

„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ Kurt Marti

Der wirkliche Reichtum des Menschen ist der Reichtum seiner wirklichen Beziehungen. -Karl Marx-

Die Wahrheit der Seele ist nur durch handeln zu ergründen. Jacob Levy Moreno

Politiker sind auch nur Menschen, sie wissen es nur nicht. -Ludwig Marcuse-

„Meister, woran merkt man, dass ein Mensch reif ist?“
„Achte darauf, wie oft am Tag er sich ärgert.“
Anthony DeMello

Maria Montessori „Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“

Heute wachsen mehr Kinder ohne Vater auf als nach dem zweiten Weltkrieg!
Meinhard Miegel– (Als er das bei einem Vortrag sagte, wurde es plötzlich für einen Moment ganz still bei den Zuhörern. Warum?)

N

Nestroy: Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.

Reinhold Niebuhr (Spruch von Anonymen Alkoholikern)

„Ich wünsche mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen,
die ich nicht ändern kann;
den Mut,
Dinge zu ändern,
die ich ändern kann;
und die Weisheit,
das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Wissenschaft ist nur eine Hälfte, Glauben ist die andere.
Novalis

O

Jeder Witz ist eine kleine Revolution.
-George Orwell-

P

Ihr braucht nicht versuchen eure Kinder zu erziehen, sie machen Euch sowieso alles nach. (sinngemäß)
-Johann Heinrich Pestalozzi-

Nossrat Peseschkian „Wenn Du eine hilfreiche Hand suchst,so findest Du sie am Ende deines Armes.“

Platon:
„Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber einen sicheren Weg zum Misserfolg: Es allen Recht machen zu wollen.“
„Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit.“
„Sei gütig, denn alle Menschen, denen du begegnest, kämpfen einen schweren Kampf.“
„Der Beginn ist der wichtigste Teil der Arbeit.“
„Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.“

„Wir sollten nicht den Tod fürchten, sondern das schlechte Leben.“
Robert Pfaller>>

„Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist nur, wie man ein Künstler bleibt, wenn man größer wird.“ -Pablo Picasso-

Q

R

Blöd darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen.
-K. R.-

Lebenskünstler verstehen es um Dinge gebeten zu werden, die sie gerne machen. -Francois De La Rochefoucauld-

Rethorik ist die Kunst, Unverständliches so feierlich vortragen zu können, dass jeder einzelne Zuhörer meint, der Nachbar versteht alles, bloß er selber sei zu dumm, und damit diese anderen nichts merken, tue er am besten so, als habe er alles verstanden.-Manfred Rommel-

Lehrer setzten mangels pädagogischer Kompetenz auf Leistungsdruck.
Rösch bayrische Landesschulsprecherin 2010 in Spiegel (sinngemäß)-

Wenn Sie nicht gerade etwas besseres zu tun haben: Freuen Sie sich!
Wolfgang Reus

Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!
Ringelnatz

S

Christoph Schlingensief»Von Afrika lernen, was wir nicht mehr können« operndorfafrika.posterous.com/von-afrika-lernen-was-wir-nicht-mehr-konnen…
Lucius Annaeus Seneca „Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.“

„Erotik ist das, was wir vor unserem Partner verstecken.“ Dr. David Schnarch


Albert Schweitzer:
-„Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“
-„Mit 20 hat jeder das Gesicht,
das Gott ihm gegeben hat,
mit 40 das Gesicht,
das ihm das Leben gegeben hat,
und mit 60 das Gesicht, das er verdient.“
-„Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.“
-„Mit den Jahren runzelt die Haut, mit dem Verzicht auf Begeisterung aber runzelt die Seele.“
-„Du bist so jung wie deine Zuversicht,
so alt wie deine Zweifel,
so jung wie deine Hoffnungen,
so alt wie deine Verzagtheit.“
-„Keine Zukunft vermag gut zu machen, was du in der Gegenwart versäumst.“
-„Der Zufall ist das Pseudonym, das der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will.“
-„Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.“
-„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“
-„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.“
-„Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen, uns so herzlich zu geben, wie wir sind.“

„Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.“ Sokrates

Träumerei ist die Flucht vor der Anstrengung. – Nathalie Sarraute –

Heinrich Schipperges: „Um gesund zu sein, muss man der Welt im Ganzen zustimmen“

Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.
-Friedrich Schiller-

George Bernard Shaw: „Versuche das zu bekommen was du liebst, sonst bist du gezwungen das zu lieben was du hast.“

Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben. Cicely Saunders

„Als ich jung war, hat man mir gesagt: Warte nur, bis du fünfzig bist, dann wirst du schon sehen. Jetzt bin ich fünfzig und sehe absolut nichts.“ Erik Satie

Kabarettist Georg Schramm in seiner Rolle als Rentner Lothar Dombrowski:
– Politikerkarrieren sind heutzutage nur noch Absteigequatiere für strebsame Minderbegabung.
– Wir brauchen Idioten, sonst frisst keiner das Gammelfleisch.

Der Wille ist die treibende Kraft jeder Veränderung in der Welt.
Arthur Schopenhauer

Was Du auch tust, das hast Du auch so gewollt, selbst wenn Du gerne sagen würdest: „The evil made me do it.“
Hans-Ulrich Schachtner

Früher wurden die Menschen durch Bedrohungen wie Raubtiere, Schlangen oder Haie dazu gezwungen, wachsam zu sein, heute hat anscheinend der Raubtier-Kapitalismus diese Aufgabe übernommen.
Hans-Ulrich Schachtner

Benutze Dinge und liebe Menschen, anstatt Menschen zu benutzen und Dinge zu lieben.
-Hans-Ulrich Schachtner-

Humor fängt da an, wo der Spass aufhört.
Michael Stuhlmiller ( www.clownschule.de)

Humor hilft, die manchmal bittere Pille Realität viel leichter zu schlucken.
Hans-Ulrich Schachtner

Manchmal erscheint mir die U-Bahn angefüllt mit Leuten, die verbissen daran arbeiten unerwartet aufkommende gute Laune tunlichst zu vermeiden.
Hans-Ulrich Schachtner

… Demokratie, die auf der ständigen Kritik des Bestehenden gründet,…
Spielgel.de 07.06.2010 –

Authentizitätmuß man sich erarbeiten. Am Anfang ist man erst mal nicht authentisch.  -frei nach Monika Scheddin (Coach)-

T

Mutter Teresa „Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.“

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. -Mark Twain-

Kurt Tucholsky:

  • „Toleranz ist der Verdacht, daß der andere Recht hat.“
  • „Der Mensch hat zwei Beine und zwei Überzeugungen: eine, wenn’s ihm gut geht und eine, wenn’s ihm schlecht geht. Die letzte heißt Religion.“
  • „Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.“

Jürgen Todenhöfer (aus „Teile dein Glück“ ):
„Du bist Teil des Kosmos und seiner Geschichte. … Das Leben beginnt nicht mit Dir und hört nicht mit Dir auf.“ (S.33)
„Unterwirf dich nicht den Irtümern des Zeitgeistes, auch wenn er noch so mächtig daher kommt. “ (S.52)
„Zukünftige Generationen werden ein vernichtendes Urteil über vieles fällen, was heute herrschende Meinung ist.“ (S.53)

Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi: „Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.“

Eckhart Tolle (Mystiker):
„Das Leiden ist so lange nötig, bis du erkennst, dass es unnötig ist.“
„Stille ist das einzige Ding auf der Welt, das keine Form hat,
aber eigentlich ist es kein Ding und ist auch nicht von dieser Welt.“

Männer, die behaupten, sie seien die Herren im Haus, lügen auch bei anderen Gelegenheiten. -Mark Twain-

Mark Twain „Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen.“

Die Wahrheit ist unser wertvollstes Gut. Laßt uns sparsam mit ihr umgehen!
-Mark Twain-

Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-Mark Twain-

Versuchungen sind wie Vagabunden:
Wenn man sie freundlich behandelt, kommen sie wieder und bringen andere mit.
-Mark Twain-

Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
-Mark Twain-

Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.
-Mark Twain-

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
-Mark Twain-

Arbeit macht das Leben süß!
-A. T.-

Die Ehe ist wie eine Mahlzeit, die mit dem Dessert beginnt.
Henri de Toulouse-Lautrec

Am wichtigsten ist die Begabung aus schlechten Erfahrungen wirklich etwas zu lernen.
James Thurber

U

Menschen haben einen Wahrheitssinn.
– frei nach F. U.

Die guten Künstler machen heute Werbung.
– frei nach F. U.

V

Mentalität schlägt Talent.
Armin Veh (Fußballtrainer)

 Voltaire:
„Gott ist ein Komödiant, der vor einem Publikum spielt, das zu ängstlich zum Lachen ist.“
„Alle Menschen sind klug – die einen vorher, die anderen nachher.“

W

„Es sollte ohnehin das Ziel im Leben sein, jeden Tag in Kunst zu verwandeln“ -Arsene Wenger –

„Zutrauen veredelt den Menschen.“ -Götz Werner (dm-Gründer)- >>

X

Fußballstar Xavi über das Geheimnis des FC Barcelona: „Demut, Respekt, Arbeit und Liebe zum Fußball.“ >>

Y

Z

Jeder schliesst von sich auf andere und berücksichtigt nicht, dass es auch anständige Menschen gibt.
-Heinrich Zille-

Unbekannt

„Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber du kannst lernen, auf ihnen zu reiten.“

Achte gut auf diesen Tag,
denn er ist das Leben –
das Leben allen Lebens.
In seinem kurzen Ablauf
liegt alle Wirklichkeit
und Wahrheit des Daseins,
die Wonne des Wachsens,
die Herrlichkeit der Kraft.
Denn das Gestern ist nichts
als ein Traum und das Morgen
nur eine Vision.
Das Heute jedoch – recht gelebt –
macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück
und das Morgen zu einer Vision
voller Hoffnung.
Darum achte gut auf diesen Tag.
aus dem Sanskrit

„Ich will auch einen Düsenjäger und krieg keinen!“ Geniale Antwort auf quengelnde Kinder

Akzeptiere das Schwierige auf dem Weg, es macht Erfolg erst wertvoll.

Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation. –Unbekannt

Wenn ich nur darf wenn ich soll,
aber nie kann wenn ich will,
dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.

Wenn ich aber darf wenn ich will,
dann mag ich auch wenn ich soll,
und dann kann ich auch wenn ich muss.

Denn schließlich;
die können sollen,
müssen auch wollen dürfen.
(Graffiti am UBH Berlin, Alexanderplatz im Herbst 1989)

Hinweis: Die Ziatate auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben. Leider ist es schwierig jedes Zitat auf Echtheit zu prüfen. Falls ich etwas falsch zititert haben sollte, bitte ich um einen Hinweis.

M


Weitere Zitate und Sprüche bei:

Sammlung Zitate Pädagogik | Rolando4712.wordpress.com
http://de.wikiquote.org/wiki/Hauptseite
http://www.zitate-online.de/
wolfgang-reus.de
www.zita.de
http://www.spruecheportal.de/
http://de.wikiquote.org/wiki/Hauptseite
Zitate und weise Sprüch (es gibt auch dumme!)
SEELENFLÜGEL Neue Spiritualität, Trommelbau u. Reparatur, Traumdeutung, Seminare und Workshops uvm.
LE-Solutions – Sprueche, Weisheiten
Zitate von Lao-tse

Natune.net
ZITATE-ONLINE.DE +++ Starke Sprüche – treffende Zitate +++ Sprichwörter +++ Zitat des Tages +++ Forum +++ Lieblingszitate verwalten u.v.m.




m
m

Zitate | Rolando4712.wordpress.com
Sammlung: Was ist das Wichtigste im Leben? | Rolando4712.wordpress.com

m

zurück zur STARTSEITE >>
m

m

Dieser Beitrag wurde unter Ernst, Interessant, Ratgeber, Schoen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s