Weltraumebeben lässt Kompassnadeln zittern

Heute Spiegelartikel über „Weltraumbeben“ entdeckt:

Forscher haben gerade sogenannte Weltraumbeben entdeckt. Sie werden durch Sonnenstürme ausgelöst, die das Magnetfeld der Erde aufladen, bis sich die Energie durchs Beben entlädt. Das Beben ist aber nur magnetisch- die Erde oder der Weltraum wackeln nicht.

Folge: Kompassnadeln zeigen nicht korrekt nach Norden, Polarlichter leuchten am Himmel

Zitat Spiegel:
„Kompassnadeln zittern, sie zeigen derzeit nicht zuverlässig nach Norden. Ein gigantisches Beben ist im Gang. Doch nicht der Boden wackelt – das Magnetfeld der Erde vibriert. „Gerade findet nahe der Erde ein richtig starkes Weltraumbeben statt“, sagt Wolfgang Baumjohann von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Es sei wohl das stärkste je gemessene Weltraumbeben.“

Am 7.4.2010 soll auch eines gewesen sein, das aber nicht so stark, wie das in dieser Woche, gewesen sein soll.

Diese Schwankungen des Magnetfelds auf der Erde könnten auch Auswirkungen auf Menschen haben. Normalerweise hat das Erdmagnetfeld einen Wert von konstant 30nT.

Also ich habe nichts davon gespürt, und Du?
Die Nadel von meinem sehr kleinen Kompass zittert nicht- dazu braucht man wohl einen Großen, der nicht stark gedämpft- etwa durch Wasser- ist.

Zum Spiegelartikel hier klicken




zurück zur STARTSEITE

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s